top of page

CO2 Management

Optimieren Sie Ihren Handel mit nationalen Emissionszertifikaten aus Vorjahren

Warum sind Nachreichungen von Zertifikaten wichtig? Was passiert, wenn nEZ-Anforderungen nicht erfüllt werden? Wie bewältigt man eine Kontosperrung im nEHS Register? Wie unterstützt CELSIUS bei der Erfüllung von BEHG- und nEHS-Anforderungen?​

Veröffentlicht am 05.05.2024

Kopie von Website Accent Pictures_edited

Handel mit nationalen Emissionszertifikaten (nEZ)

Lesedauer:

10 min

Das nationale Emissionshandelssystem (nEHS) unter dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) verpflichtet Unternehmen, ihre Emissionen zu berechnen und schrittweise zu reduzieren. Dieser Mechanismus schafft einerseits Anreize für nachhaltigere Geschäftsmodelle, aber verpflichtet Unternehmen auch dazu, nationale Emissionszertifikate (nEZ) zu erwerben. Selbst bei präzisen Berechnungen und der fristgerechten Abgabe des Emissionsberichts kann es im Nachhinein zu Anpassungen der Emissionswerte kommen.

In diesem Artikel erläutern wir die Gründe für Nachreichungen von Zertifikaten aus Vorjahren, die Folgen bei Nichterfüllung der Anforderungen und bieten Lösungen sowie Unterstützung bei der Bewältigung dieser Herausforderungen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Notwendigkeit: Eine Korrektur des Emissionsberichts kann dazu führen, dass Unternehmen Zertifikate aus den Vorjahren nachreichen müssen.

  • Konsequenzen: Bei Nichterfüllung der nEZ-Anforderungen drohen Kontosperrungen, Bußgeldbescheide und Sanktionen im nEHS-Register.

  • Beratung: CELSIUS unterstützt Sie bei der Beschaffung von Zertifikaten, der Auflösung der Kontosperrung und der Einhaltung von BEHG - und nEHS -Anforderungen durch strategische Beratung und Marktanalysen.

Wie wirken sich Nachberechnungen der Energiemengen

auf die nEHS Zertifikate aus?

Sollte es bei Unternehmen zu Nachberechnungen der abgesetzten Energiemengen kommen, kann dies Auswirkungen darauf haben, wie viele nEHS Zertifikate Sie entwerten müssen. Bei Nachberechnungen gibt es zwei mögliche Szenarien:

 

1. Reduzierte Energiemenge: Die abgesetzte Energiemenge wird nachträglich verringert. Wenn zuvor zu viele nEZ 2022 abgegeben wurden, können diese nicht erstattet oder zurück auf das Konto übertragen werden.
 

2. Erhöhte Energiemenge: Die tatsächlich abgesetzte Energiemenge ist höher als ursprünglich angegeben und berechnet. In diesem Fall muss die benötigte Menge an nEZ angepasst und zusätzlich eingedeckt werden. Die Erfüllung kann durch Zertifikate aus dem entsprechenden Jahr oder allen Folgejahren erfolgen.

Kontosperrung: Folge der Nichterfüllung der nEHS Anforderungen

Eine Nachberechnung und Erhöhung des nEZ-Bedarfs führt zu einer Kontosperrung im nEHS-Register bei der DEHST. Dies bedeutet, dass das betroffene Unternehmen nur noch Zertifikate abgeben und von anderen Handelspartnern empfangen kann, aber keine Zertifikate transferieren kann.

Nachbeschaffung mit Celsius Climate Solutions

Um ein gesperrtes Konto entsperren zu lassen, muss der Emissionsbericht vorliegen und die fehlenden Zertifikate beschafft und abgegeben werden. Eine kostengünstige Nachbeschaffung der nEZ 2022 Zertifikate ist auf dem Sekundärmarkt möglich, jedoch zeit- und ressourcenintensiv. CELSIUS unterstützt Unternehmen bei der effizienten und strategischen Beschaffung, nutzt dabei die Expertise aus Marktanalysen und führt gezielte Beratungen durch.

  • Was ist der Unterschied zwischen freiwilligen und verpflichtenden CO2-Märkten?
    Freiwillige CO2-Märkte erlauben Unternehmen und Einzelpersonen, ihre Emissionen auf freiwilliger Basis zu kompensieren, während verpflichtende CO2-Märkte durch staatliche Regulierung vorgegeben sind und Unternehmen zur Einhaltung gesetzlicher Emissionsgrenzen verpflichten.
  • Wie funktioniert das nationale Emissionshandelssystem (nEHS)?
    Das nationale Emissionshandelssystem (nEHS) in Deutschland wurde im Jahr 2021 eingeführt und deckt vor allem die Sektoren Wärme und Verkehr ab, die nicht unter das EU-Emissionshandelssystem fallen. Unternehmen müssen für jede Tonne CO2, die sie ausstoßen, Zertifikate erwerben. Diese Zertifikate werden zunächst zu festen Preisen ausgegeben, die schrittweise steigen, und ab 2026 durch Auktionen verteilt. Überschüssige Zertifikate können gehandelt werden.
  • Wie tragen CO2-Märkte zur Bekämpfung des Klimawandels bei?
    CO2-Märkte tragen zur Bekämpfung des Klimawandels bei, indem sie finanzielle Anreize für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen schaffen, Investitionen in grüne Technologien fördern und Unternehmen und Länder dabei unterstützen, ihre Klimaziele zu erreichen.
  • Welche Vorteile bieten freiwillige CO2-Märkte?
    Freiwillige CO2-Märkte ermöglichen es Unternehmen und Einzelpersonen, ihren CO2-Fußabdruck zu kompensieren, das Umweltbewusstsein zu stärken und eine positive Öffentlichkeitswirkung zu erzielen. Ein Unternehmen kann an einem freiwilligen CO2-Markt teilnehmen, indem es Emissionsminderungsprojekte finanziert oder Zertifikate von anerkannten Programmen kauft, die den anerkannten Standards für CO2-Kompensation entsprechen.

Wie kann Ihnen CELSIUS bei der Erfüllung der Anforderungen aus dem BEHG und dem nEHS helfen?

Wir unterstützen die internen Prozesse der Unternehmen, um eine schnelle Berichterstattung und Einhaltung der Deadlines und Anforderungen zu gewährleisten. Dabei bieten wir Zugang zum Primärmarkt an der EEX und nutzen unsere Fachkompetenz und Erfahrung, um im Sekundärmarkt strategisch günstige Kaufzeitpunkte zu identifizieren. Wir übernehmen die Ausgestaltung maßgeschneiderter Beschaffungsstrategien und administrative Aufgaben, was die internen Ressourcen schont und das Risikomanagement verbessert.

Sie möchten neZ kaufen oder verkaufen?
Wir helfen Ihnen

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Woran sind Sie interessiert?

Das könnte Sie auch interessieren

Kopie von Website Accent Pictures (4).png
bottom of page